Reinhard Grätz

Reinhard Grätz

Dipl.-Ing., geboren 1940, verwitwet, lebt in Wuppertal.

Nach dem Besuch der Volksschule Lehre als Ofensetzer und Fliesenleger (Bundesbester Handwerksjugend 1957). Absolvierung der Mittleren Reife und Ingenieur-Studium.

Betriebs-und Laboringenieur und bis 1980 Industrieforschung (Abteilungsleiter) in Ennepetal, Berlin und Essen.

Von 1970 bis 2000 Landtagsabgeordneter in NRW, Ausschußvorsitzender Schule, Kultur, Weiterbildung und Hauptausschuß, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, parlamentarischer Geschäftsführer.

Von 1975 bis 1994 Mitglied im SPD-Landesvorstand, dort bildungs-und medienpolitischer Sprecher.

1979 in den WDR-Rundfunkrat gewählt, 1981-85 Mitglied im WDR-Verwaltungsrat, 1985 – 2009 WDR-Rundfunkratsvorsitzender, 1991/92 und 2001/02 Vorsitzender der ARD-Gremienvorsitzendenkonferenz.

Langjähriger Aufsichtsratsvorsitzender in der Film-und Werbewirtschaft (Bavaria-München, Odeon-München, WDR-mediagroup-Köln).

1992 Mitgründer des IÖR.

Seit 1972 zahlreiche Ehrenämter besonders in den Bereichen Kultur und Politische Bildung.