Horst Schröder

Horst Schröder

Geboren 25. Februar 1938 in Hamburg
Jetzt wohnhaft in Königswinter-Oberdollendorf
1957 Abitur am Wirtschaftsgymnasium in Hamburg
1957 bis 1959 Banklehre bei der Deutschen Bank AG
1960 bis 1965 Studium der Volkswirtschaftslehre und Bankbetriebslehre an den Universitäten Hamburg und Kiel, Abschluß Diplom-Examen
1966 bis 1984 Mitarbeiter der Vereinsbank Hamburg/Vereins- und Westbank AG (u.a. 1966 bis 1968 Geschäftsführer des Norddeutschen Bankenverbandes)
1984 bis 1989 Geschäftsführer der Deutschen Investitions- und Entwicklungsbank in Köln
1989 bis 1991 Mitarbeiter einer Beteiligungsgesellschaft der Deutschen Lufthansa AG
1991 bis 2003 Präsident des Landesrechnungshofes Sachsen-Anhalt
1992 bis 2007 Mitglied der Kommission für die Ermittlung des Finanzbedarfs der Öffentlichen Rundfunkanstalten
1978 bis 2016 Mitglied in mehreren Aufsichtsräten und Beiräten

1966 bis 1972 Mitglied der Hamburger Bürgerschaft
1972 bis 1984 Mitglied des Deutschen Bundestages
1072 bis 1984 Mitglied im Bundesvorstand der Mittelstandsvereinigung
1978 bis 1984 Landesvorsitzender der MIT Niedersachsen
ab 2008 Finanzbeauftragter des Instituts für Gesellschaftswissenschaften Walberberg in Bonn

1984 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse
1987 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Gazi Universität Ankara